Rezepte

Chia-Pudding vegan

DSC_4750_edited2

Chia-Puddings sehen nicht nur auf den Bildern immer so super köstlich aus, diese kleinen Samen sind außerdem noch super gesund und voller Nährstoffe. Aber ich glaube, dass Chiasamen schon längs nicht mehr so unbekannt sind, wie es vor einiger Zeit noch war.

Ein Chia-Pudding zu machen, wollte ich schon länger mal ausprobieren. Überall sieht man diese verführerischen Bilder …mit gepoppten Quinoa, Früchten und verschiedenste Farben. Da mein Thermomix den Geist aufgegeben hatte und ich mir kein Smoothie zum Frühstück machen konnte, musste schnell mal eine tolle und gesunde Alternative her. Also habe ich mich an den Chia-Pudding ran getraut. Dabei ist dieses Rezept entstanden.

DSC_4749_edited3

Je nach Geschmack kann man natürlich mit Gewürzen wie Zimt, Vanille, Kakao, oder verschiedenen Süßungsmittel wie Honig oder Ahornsirup experimentieren. Ich habe in diesem Fall mein Pudding mit Banane und Dattelmus gesüßt. Aber es ist jedem selbst überlassen. Und wer es bisschen süßer mag, kann ruhig mehr Süßungsmittel verwenden.

 

DSC_4756_edited2_edited4

 

Zutaten für eine (große) Portion:

  • 3 EL Chiasamen
  • 220 Gramm Reismilch
  • 1 TL Zimt
  • 1 reife Banane
  • 1 EL Dattelmus
  • ca. 2 EL Quinoa gepoppt
  • ca. 1 EL Maulbeeren
  • ca. 1 EL Kakaonibs
  • optional noch eine Goldkiwi

 

DSC_4752_edited1

 

Zubereitung:

  1. Banane mit einer Gabel zerquetschen.
  2. Die Chiasamen zusammen mit Zimt, zerquetschten Banane in eine Schüssel geben. Reismilch und Dattelmus unterrühren und alles gut miteinander vermischen.
  3. In den Kühlschrank stellen, nach ca. 30 Minuten einmal gut umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.
  4. Kiwi waschen und in dünne Scheiben schneiden. Kiwischeiben an das Glas drücken.
  5. Jetzt kann man das beliebig schichten: 1 EL gepoppten Quinoa-1 EL Maulbeeren-1 EL Kakaonibs-1 EL gepoppten Quinoa.
  6. Und dann für mindestens 2 Stunden oder bis zum nächsten Tag im Kühlschrank ziehen lassen.
  7. Vor dem Servieren kann man noch beliebig frischen Obst hinzufügen. Wenn man noch Platz in der Schüssel hat 😉 bei mir war es leider nicht der Fall!

 

DSC_4750_edited2

Viel Spaß beim Nachmachen und hinterlasst mir gerne einen Kommentar!

Liebe Grüße

Tatjana

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s