Rezepte

vegane Crêpes

20180501_100812_edited2

 

Ich liebe Crêpes…hauchdünne und feine Pfannkuchlein! Und ich muss zugeben, ich habe schon seit einer gefühlten Ewigkeit keine Crêpes mehr gemacht. Der Grund dafür war, dass es mir oft zu aufwändig war und ich habe mir ständig die Finger beim Wenden verbrannt. Bei diesem Rezept habe ich mir keinen einzigen Finger verbrannt, die Crêpes waren super einfach zu wenden und sind dazu noch wirklich köstlich. Ich war so begeistert… und deswegen will ich dieses Rezept mit Dir teilen.

 

20180501_100648_edited1

 

 

Es ist höchste Zeit für ein neues Rezept! Ich habe mir diesmal auch bisschen mehr Zeit gelassen, als üblich. Das tolle Wetter, die Gartenarbeit und die alltäglichen Aufgaben haben mir nicht viel Zeit gelassen neue Rezepte fertig zu stellen. Konntest Du den Frühling und die Sonne schon bischen genießen? Ich liebe es ja draußen zu sein. Wenn die Sonne scheint, sitze ich sehr ungern zu Hause rum.

 

 

20180501_100657_edited4

 

 

Ich kenne wirklich niemanden, der keine Crêpes mag. Man kann sie süß mit frischen Beeren und selbstgemachten Joghurt oder mit einer selbstgemachten Schokoladencreme belegen. Eine mega tolle Kombination ist Erdnussmus mit Banane! Einfach Himmlisch!

Natürlich kannst Du sie auch super gut mit herzhaften Köstlichkeiten befüllen. Der Fantasie einfach einen freien Lauf lassen oder ganz praktisch, das nehmen, was gerade zu Hause da ist.

Wie machst Du dir Deine Crêpes? Was ist Deine Lieblingskombination? Das interessiert mich wirklich! Schreib mir einfach unten in die Kommentare.

 

20180501_100720_edited3

 

 

Jetzt aber zum Rezept:

Teig:

  • 500 Gramm Reismilch
  • 500 Gramm Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 500 Gramm Mehl
  • 4 EL neutrales Öl
  • 2 EL Dattelmus
  • 1 TL Natron
  • eine Prise Salz

 

Ich verwende in diesem Rezept Dinkelvollkornmehl. Man kann das Dinkelvollkornmehl auch gut 50/50 mit Dinkelmehl oder Weizenmehl mischen, wenn Du den Geschmack von Vollkorn noch nicht so ganz magst. Ist aber alles Gewohnheitssache. Ich mag gerne Vollkorncrêpes, mein Mann mag lieber die ganz hellen.

 

Dattelmus lässt sich ganz schnell selbst herstellen. Einfach Datteln erstmal in Wasser für ca. eine Stunde einweichen, Wasser abgießen und anschließend in einem Hochleistungsmixer zur einer Creme pürieren. Ich habe sehr oft so ein Glas bei mir im Kühlschrank stehen und verwende es zum Süßen von verschiedenen Speisen.

Und als Tipp: Ich nehme auch gleich zwei Pfannen. Dann geht das viel schneller!

 

Zubereitung:

  1. Alles zusammen vermischen und kurz ruhen lassen. Min. 5 Minuten!
  2. Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen.
  3. Mit einer Schöpfkelle in der rechten Hand den Teig in die Pfanne gießen und gleichzeitig mit der linken Hand die Pfanne schwenken, damit sich der Teig über die ganze Pfanne verteilt. So lässt sich der Teig besser verteilen. Ich helfe manchmal noch mit der Schöpfkelle nach.
  4. Backen lassen, bis sich an der Oberfläche Bläschen bilden. Zwischendurch nachsehen, wie weit die Crêpes sind.
  5. Umdrehen und die andere Seite genauso kurz backen lassen.
  6. Crêpes mit frischen Beeren garnieren.

 

20180501_100713_edited5

 

Hast Du die Crêpes nachgemacht? Dann freue ich mich sehr, wenn Du mir davon erzählst oder ein Foto auf Instagram postest. Tagge mich am besten, dann kann ich dein Foto nicht übersehen.

Liebe Grüße

Tatjana

 

 

 

2 Kommentare zu „vegane Crêpes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s