Rezepte

Zucchuni-Schoko-Kuchen, vegan, glutenfrei und ohne industriellen Zucker

20180717_124144_edited4

 

Es ist ja gerade Zucchini-Saison und mit Zucchini kann man wirklich sehr gut auch Süßes backen. Durch die Zucchini wird der Kuchen schön saftig und man merkt gar nicht, dass Gemüse im Schokoladenkuchen gelandet ist. Dieser Kuchen ist nicht nur ohne industriellen Zucker, es ist auch noch glutenfrei. Ich habe statt Mehl Hirse genommen. Das macht den Zucchini-Schoko-Kuchen noch ein bisschen gesünder.

 

20180717_124214_edited5

 

Ich liebe ja Schokoladenkuchen und ich habe sehr viele Zucchinis, die nur darauf warten, gegessen zu werden.  Einen Zucchini-Schoko-Kuchen wollte ich schon lange mal machen. Außerdem wollte ich ein einfaches und schnelles Rezept, mit nicht allzu viel komplizierten Zutaten. Und glutenfrei sollte es diesmal auch sein, also habe ich mit Hirse experimentiert.

 

20180717_123502_edited3

Um den Schokoladenkuchen abzurunden, darf natürlich die Schokoladenglasur oben drauf nicht fehlen. Diesen Schritt würde ich auf gar keinen Fall überspringen!

 

20180717_123707_edited6

 

Also wenn Du auf der Suche nach einem gesunden Schokoladenkuchen bist, dann probiere doch gerne dieses Rezept aus. So einfach kann man im Kuchen Zucchini und Hirse „verstecken“ und es merkt keiner!

 

20180717_123435_edited2

 

Allerdings brauchst Du einen Hochleistungsmixer um „Hirsemehl“ herzustellen. Wenn Du aber keinen besitzt, kannst Du bestimmt auch andere Mehlsorten verwenden. Zum Beispiel Buchweizenmehl oder fertige glutenfreie Mehlmischungen.

Rezept für eine Tortenform von 24 cm.

 

Zutaten:

Teig:

  • 250 Gramm Hirse
  • 200 Gramm Datteln
  • 250 Gramm Zucchini
  • 120 Gramm Apfelmark
  • 50 Gramm Kakao
  • 350 Gramm pflanzliche Milch ( ich habe Reismilch verwendet)
  • 50 Gramm Kokosöl
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Natron
  • 1 TL gemahlene Vanille

Schokoladenglasur:

  • 3 EL Kakaobutter (Kokosöl geht auch)
  • 3 EL Kakao
  • 3 EL Reissirup oder Dattelmus

Optional: zum Dekorieren Maulbeeren, Goji Beeren und gepoppten Quinoa

 

 

Zubereitung:

  1. Hirse ganz fein mahlen und umfüllen.
  2. Datteln ganz klein mixen.
  3. Zucchini raspeln.
  4. Zu dem Hirsemehl kommen jetzt alle trockenen Zutaten: Natron, Kakao, Salz und Vanille. Alles zusammen vermischen.
  5. Zu den Datteln kommen jetzt alle feuchte Zutaten: Kokosöl, pflanzliche Milch, Apfelmark und Zucchini. Gut vermischen.
  6. Nun die feuchten und trockenen Zutaten zu einem Teig verrühren.
  7. Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen und bei 180 Grad Umluft etwa 50 Minuten backen.
  8. In der Form auskühlen lassen!
  9. Für die Schokoladenglasur die Kakaobutter ( alternativ Kokosöl ) im Wasserbad schmelzen lassen. In die geschmolzene Kakaobutter den Kakao einrühren und danach den Reissirup dazu geben.
  10. Die Schokoladenglasur über den Schokoladenkuchen verteilen und mit Maulbeeren, Goji Beeren und gepoppten Quinoa verzieren.

 

20180717_123707_edited6

 

Wenn Du auf der Suche nach mehr glutenfreien Inspirationen bist, dann schaue doch bei diesen beiden Rezepten vorbei Brownie mit Himbeeren oder was ganz einfaches Quinoa- Schoko-Happen. Beides schön schokoladig!

 

Hast Du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich sehr, wenn Du mir davon erzählst oder ein Foto auf Instagram postest. Tagge mich am besten, dann kann ich dein Foto nicht übersehen.

Liebe Grüße

Tatjana

 

 

 

4 Kommentare zu „Zucchuni-Schoko-Kuchen, vegan, glutenfrei und ohne industriellen Zucker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s